Deutschkurs C1 und Vorbereitung auf die Fachsprachenprüfung für Ärztinnen und Ärzte aus dem Ausland

Dieser Kurs wird gefördert durch das:

BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Seit 1. April 2017 müssen Ärzte, die ihr Medizinstudium im Ausland abgeschlossen haben, zur Erlangung der Approbation in Bayern eine Fachsprachenprüfung vor der Bayerischen Landesärztekammer ablegen. Für diese Fachsprachenprüfung (FSP) muss der Arzt auf einem C1-Niveau in der deutschen Sprache kommunizieren können.

Die Berufsakademie Passau plant, ab September 2017 einen vom BAMF geförderten Deutschkurs von B2 auf C1-Niveau (Europäischer Referenzrahmen) mit Vorbereitung auf die FSP durchzuführen. Mit einem Stundenumfang von 600 Unterrichtsstunden wir der Kurs voraussichtlich bis  Ende März dauern.

Zugangsvoraussetzungen

Zugewanderte Ärzte und Ärztinnen, die ihr Studium der Humanmedizin im Ausland abgelegt haben und eine andere Erstsprache als Deutsch haben und die

  • Ihre Approbation beantragt haben und dafür den Fachsprachentest benötigen
  • ein B2-Zertifikat in Deutsch haben
  • einen Aufenthaltstitel in Deutschland haben

Kosten

Der Kurs wird durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziert.

Er ist kostenfrei für nicht beschäftigte Ärztinnen und Ärzte.

Bei beschäftigten Ärzten fällt ein Kostenbeitrag in Höhe von 2,07 Euro pro Unterrichtseinheit an.

 

Leitung und Ansprechpartnerin

Christine Lindmeier (Dipl.-Geogr.)

E-Mail: c.lindmeier@bap-passau.de

Tel.: 0851 720 88-26

Mehr Infos: Flyer zum Download