EU-Programm „Erasmus +“

                                                                                             

Berufliche Aus- und Weiterbildung im europäischen Rahmen                                  

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Zu Beginn des Jahres 2014 wurden neben anderen die bisherigen EU-Programme für berufliche Aus- und Weiterbildung (Leonardo da Vinci) und Erwachsenenbildung (Grundtvig) in dem Programm Erasmus + zusammengefasst. Im Zentrum des neuen EU-Programms stehen die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der Erwerb internationaler Berufskompetenzen.

Die BAP erhielt im Jahr 2015 bereits zum zweiten Mal die "Erasmus-Mobilitätscharta für die Berufsbildung". Somit sind bis einschließlich 2020 die Mittel für die jährlich stattfindenden Sprachaufenthalte nach Frankreich und Spanien sowie die Praktikumsaufenthalte in England im Rahmen des Erasmus +-Programms gesichtert.

 Dieses Projekt wurde mit der Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für die Inhalte dieser Website trägt allein das Projekt/der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.