Home
Die BAP

Drei mal „Adios, Au Revoir, Bye-Bye!“

Abschlussfeiern an der Fremdsprachenschule - Zwei Jahre aus verschiedenen Blickwickeln

Die drei Abschlussklassen der Fremdsprachenschule feierten wegen der Corona-Erfordernisse auf separaten Veranstaltungen ihre Berufsabschlüsse als Fremdsprachen- und Euro-Korrespondenten.

Eine Akrobatik-Einlage von Annika Schmidt und Helena Kristl ebenso wie ein Rückblick in Bildern, kommentiert von Melanie Herrmann, waren das Rahmenprogramm der Drei-Sprachen-Klasse, das einen fröhlichen und etwas wehmütigen Abend bereicherte. Klassensprecher Johannes Sitzberger blickte auf die zwei kuriosen Jahre zurück. Klassenleiterin Dr. Ana Barro machte in einer Grußbotschaft aus England Mut.

Die Fremdsprachenkorrespondenten - Foto: Fremdsprachenschule

Die Fremdsprachenkorrespondenten - Foto: Fremdsprachenschule

Die drei Abschlussklassen der Fremdsprachenschule feierten wegen der Corona-Erfordernisse auf separaten Veranstaltungen ihre Berufsabschlüsse als Fremdsprachen- und Euro-Korrespondenten.

Eine Akrobatik-Einlage von Annika Schmidt und Helena Kristl ebenso wie ein Rückblick in Bildern, kommentiert von Melanie Herrmann, waren das Rahmenprogramm der Drei-Sprachen-Klasse, das einen fröhlichen und etwas wehmütigen Abend bereicherte. Klassensprecher Johannes Sitzberger blickte auf die zwei kuriosen Jahre zurück. Klassenleiterin Dr. Ana Barro machte in einer Grußbotschaft aus England Mut.

Schulleiterin Bernadette Hackauf beschrieb die Situation des Online-Unterrichts einmal aus der Perspektive des Lehrers und das gleiche aus der Perspektive des Schülers- jeweils ein amüsanter, komplett anderer Blickwinkel.

Die Englisch-Spanisch-Klasse wurde von ihrer Klassenleitung Janina Fast als Generation „Reset“ beschrieben, die diesen Neustart als Chance wahrnehmen soll.

Ein schwungvoll herzlicher Abschied fand mit der Euro-Korrespondentenklasse mit Hauptsprache Spanisch und Französisch am dritten Abend statt. Viele „Gracias“ und „Merci beaucoup!“ erwärmten die Lehrerherzen. Madame Schlapbach hielt als Ersatz für die ausgefallene Reise nach Nizza für jeden ihrer Absolventen ein Paket mit Düften aus der Provence bereit.

Die Klasse mit Hauptsprache Spanisch wurde von ihrer Klassenleiterin Sra. Montse Ruiz Augustin wortreich auf Spanisch für ihre Leistungen und liebenswürdigen Charaktereigenschaften gepriesen.

Staatspreisempfänger waren Melanie Herrmann, Lisa Sterr, Johannes Sitzberger, Helena Kristl, Victoria Seidler, Franziska Dietrich, Isabella Niederhofer, Lea Habereder und Anja Sterflinger.

- red