Biografisch orientierte Aktivierung in schwierigen Lebensphase

Ziele

Hilfe- und pflegebedürftige Menschen, die ihr Bett nicht mehr verlassen können, gibt es zu Hause und in Einrichtungen der stationären Langzeitpflege - also im Pflegeheim. Diese Personen haben es in der Regel schwer, ihre Wünsche, Bedürfnisse und Bedarfe einzufordern.
Mit diesem Seminar soll aufgezeigt werden, was es bedeutet, bettlägerig zu sein und wie unterstützende Handlungen mit sozialbetreuerischer Tätigkeiten individuell und Wohlbefinden fördernd verbunden werden können. Dieses Seminar beinhaltet Aktivierungsanregungen für eine weitgefächerte (psycho)soziale Betreuung und Beschäftigung.

Inhalte
  • Was ist ein Lebensraum und was heißt es, bettlägerig zu sein?
  • Umgangsformen und (An)Sprache
  • Körper- und Sinneswahrnehmungen
  • Selbstbestimmheit und Spiritualität
  • Wohlbefinden erkennen und dokumentieren
  • Praxisübungen; Partnerübungen, Gruppenarbeit, Einzelarbeit
Zielgruppe

Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte
Betreuungskräfte § 53c

Kursleitung

Gabriele Schweller, Beraterin und Dozentin

 

Termine und Umfang

Do, 14.10. 21 und Fr, 15.10.21     08:00 -15:00 Uhr    16 UE gesamt

Kursgebühr

190,- €

Veranstaltungsort

Berufsakademie Passau, Spitalhofstraße 67 a, 94032 Passau

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter

tmoser@bap-passau.de          oder      0851 72088-31