16.05.2018

Sie kümmern sich um den Nachwuchs in der Pflege

14 Absolventen erhalten Urkunden


Bei der Urkundenverleihung: (v.r.) Die Absolventen mit Weiterbildungsleiter Joachim Berga, Organisationsleitung Christine Lindmeier, Verwaltungskraft Tanja Moser und den Dozenten Jakob Schöfberger und Maria Höfler

Zwölf Frauen und zwei Männer haben an der Berufsakademie Passau ihre Weiterbildung zur Praxisanleitung in der Pflege abgeschlossen. Das Prüfungsgremium Joachim Berga, Maria Höfler und Jakob Schöfberger überreichte bei der Abschlussfeier im Hacklberger Bräustüberl die Urkunden.

Die Absolventen haben nun die Erlaubnis, die Weiterbildungsbezeichnung „Praxisanleitung“ zu führen und können Auszubildende in Pflegeberufen in der Klinik oder in Einrichtungen der Altenpflege in der Praxis fachgerecht anleiten.

Ihre Aufgaben in der Praxis sind vielfältig: Sie müssen den Anleitungsprozess organisieren, die Auszubildenden beraten, sie begleiten und fördern, in engem Austausch mit ihnen bleiben und sie natürlich auch beobachten und beurteilen. In einer 200-stündigen Weiterbildung hat die Berufsakademie Passau die Kursteilnehmer für diese Aufgabe fit gemacht. „Man hat förmlich gespürt, dass die Teilnehmer in der Praxis etwas bewegen wollen“, freute sich die Dozentin Maria Höfler.

Kursteilnehmerin Petra Köhler, die in einem Krankenhaus tätig ist, bestätigt: „Ich habe immer gerne mit Schülern zusammengearbeitet. Meine Berufserfahrung von fast 30 Jahren hilft mir im Umgang mit jungen Menschen sehr. Der Austausch zwischen den Teilnehmern im Kurs aus den verschiedenen Fachbereichen ambulante und stationäre Altenpflege und der Krankenpflege oder Kinderkrankenpflege war besonders hilfreich. Auch die praktische Erfahrung der Dozenten war für unseren Lernerfolg sehr gut. Wir haben im Kurs gelernt, wie wir die Anleitung der Auszubildenden qualitativ und strukturiert umsetzen.“
Die nächste Weiterbildung zur Praxisanleitung an der BAP startet im November. Anfragen unter  0851 72088-31

Quelle: Passauer Neue Presse, Mittwoch, 16.05.2018
Redaktion und Foto: BAP

« Zurück