01.08.2018

Pflegenachwuchs – bestens nachgefragt

Berufsfachschule für Altenpflege verabschiedet ihre Absolventen


Die erfolgreichen Pflegefachhelfer, eingerahmt von ihren Lehrern und ihrer Klassenleitung Ramona Vlatten-Kroiß (vorne r.)

27 Altenpfleger sowie 16 Pflegefachhelfer konnten an den Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe der BAP in Passau ihre Abschluss- und Prüfungszeugnisse in Empfang nehmen. Alle Schulabgänger sind bestens nachgefragt und können sich über ihre unmittelbare Übernahme vom Ausbildungs- in ein Angestelltenverhältnis oder über neue berufliche Aussichten freuen.

In der offiziellen Verabschiedungsfeier in der Schule konnte Schulleiter Joachim Berga zusammen mit den Kursleiterinnen den 27 Absolventen der Altenpflegeschule im Beisein zahlreicher Vertreter von Ausbildungsstellen die begehrten Zertifikate überreichen. Besonders auszeichnen konnten sich dabei in der Klasse 21 A Michaela Probsteder mit der Prüfungstraumnote 1,00 und dem Abschlusszeugnis von 1,33. Ihr folgte Magalie Weismaier mit Prüfungsnote 1,67 und Abschlussnote 1,22. In der Klasse 21 B, ein Kurs, der die Ausbildung aufgrund einer Vorbildung um ein Jahr verkürzen durfte, setzte sich Sarah Rosse mit 2,00 und 1,11 an die Spitze. Mohammad Reza Azimi schaffte mit 2,00 und 1,87 als Zweitbester der Klasse ein beachtliches Gesamtergebnis, zumal er 2012 als Flüchtling nach Deutschland kam und seither beständig und konsequent sein Leistungsvermögen erweitert. Mit viel Applaus zollte ihm das Publikum dafür großen Respekt. In ihren Ansprachen bedankten sich die Klassensprecherinnen Magalie Weismaier und Sarah Rosse bei ihren Lehrern und blickten mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf ihre Ausbildung und den Abschluss zurück. In privat organisierten Abschiedsfeiern mit Vertretern der Ausbildungsbetriebe, Lehrern sowie Angehörigen und Freunden ließen die Schüler ihre Ausbildung noch lange nachklingen.

Wenige Tage später wurden auch die Pflegefachhelfer verabschiedet. Die Klasse hatte sich dafür einen sehr gelungenen Rückblick mit Diashow und Gedichten von Stefanie Maier und Helga Stadler einfallen lassen. Sehr gekonnt führte Angelina Khaled Saied durch das Programm, alle Schüler wussten dazu auch Sinnsprüche zum Thema „Was ist Pflege“ zu präsentieren. Die Zeugnisvergabe durch Klassenleiterin Ramona Vlatten-Kroiß und Schulleiter Joachim Berga endete mit der Ehrung von Nicole Andrea Artmann und Stefanie Maier, die ihren Abschluss jeweils mit 1,00 krönen konnten. Erfreulich bei diesem von allen Lehrkräften gelobten Kurs ist die Tatsache, dass 75 Prozent der Absolventen sich für eine verkürzte Fortsetzung der Ausbildung in der Altenpflege qualifizieren konnten.job

Quellnachweis: Passauer Neue Presse /Stadtredaktion 01.08.2018
Text und Foto: Joachim Berga

« Zurück